Veranstaltungen & Berichte

Bild von L. Makkens

Ausfahrt ins Brezelmuseum


Der Verein lud zu einer Nachmittagsausfahrt ins Brezelmuseum nach Erdmannhausen ein,
um dort das Geheimnis der Brezel zu entdecken.
In der ehemaligen Brezelfabrik von Emil Huober wo früher Brezeln von Hand geschlungen wurde befindet sich das geschichtsträchtige Museum.
Bei einer Führung bekamen die Teilnehmer Einblicke in das schwäbische Traditionsgebäck.
Im Mittelalter galten Brezeln noch als heiliges Gebäck; über Jahrhunderte wurden sie zum Alltagsgebäck. Der Rundgang zeigte die verschiedensten Perspektiven und Bedeutungsdimensionen des Gebäcks durch das dreimal die Sonne scheint.
Seit es Handwerkszünfte gibt ist die Brezel das Symbol des Bäckerhandwerks und als Zunftzeichen.
In der Backstube wurde die Brezel als Lebensmittel im Wandel der handwerklichen
und industriellen Produktion gezeigt.
Jeder hatte die Möglichkeit selbst zum Brezelschlinger, wie einst Bäcker Frieder aus Urach zu werden. Es war gar nicht so einfach.
Kurzweilig erzählte die Führerin wer die Brezel erfand, weshalb sie so heißt, wo oben und unten ist und was die schwäbische Brezel von den badischen und von Brezen aus Bayern unterscheidet.
Auch die Kunst kam im Museum nicht zu kurz.
Die derzeitige Sonderausstellung „die Brezel auf dem Klavier“, ein Werk von Lisa Moll, brachte die Besucher zum Staunen.
Neben einem kuriosen Klavierstück, wurden Grafiken, Malereien sowie denkwürdige Objekte ausgestellt.
Nach dem Museumsbesuch durfte ein Besuch im Werksverkauf nicht ausgelassen werden.
Mit neuen Eindrücken, Tüten mit knusprigem Knapper-Gebäck, ging es dann wieder
Richtung Erligheim.

Mitgliederversammlung
 

Die diesjährige Mitgliederversammlung konnte nach 2 Jahren Corona-Pandemie wieder in gewohnter Umgebung im Grünen Baum abgehalten werden.

Ute Bähr vom Vorstandesteam begrüßte die Anwesenden, darunter EhrenmitgliedeR und Herrn Bürgermeister Schäuffele.

Der Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr viel kurz aus. Pandemiebedingt konnten nur wenige Veranstaltungen stattfinden. Man beteiligte sich am Kinderferienprogramm der Gemeinde. Die Badefahrt nach Beuren wurde gerne angenommen.

Der Vortragsabend mit dem Gartenexperten Volker Kugel. Der Verkauf von Kartoffel- und Zwiebelkuchen im Herbst. Leider musste die Adventfeier wegen steigender Fallzahlen ausfallen.

Der Kassier informierte über den aktuellen Kassenstand. Die Einnahmen hielten sich mit den alljährlich anfallenden Fixkosten die Waage. Die Rücklagen des Vereins blieben unverändert.

Nach den positiven Berichten schlug Herr Bürgermeister Schäuffele die Entlastung der gesamten Vorstandschaft vor. Sie wurde von den Anwesenden einstimmig erteilt.

Nun standen Wahlen auf der Tagesordnung. Sie waren von Personalproblemen überschattet. Zunächst galt es die ausscheidenden Personen zu Verabschieden. Ute Bähr vom Vorstandsteam, sowie die Beisitzers Sonja Kunz und Ursula Walter stellten sich nicht mehr zur Wiederwahl. Sabine Bade bedauerte den Entschluss bedankte sich für die langjährige Zusammenarbeit und übergab einen Blumengruß mit einem Präsent.

Besorgniserregend ist, dass die Vereinsspitze nur noch aus einer Person besteht und dringend aufgestockt werden muss.
Die bisherigen Amtsinhaber Sabine Bade und Jürgen Köhler wurden wiedergewählt.

Die frei gewordenen Beisitzerposten konnten mit Ingrid Daub und Hilde Vogel neu besetztet werden. Uwe Knorr ist neuer Kassenprüfer.

In Ihren Schlussworten appellieret Sabine Bade vor allem an die jüngeren Vereinsmitglieder: „Habt Mut zum Ehrenamt, denn nur gemeinsam können wir etwas bewegen“.

Verleihung der Bürgermedallie in Bronze


Bei der Mitgliederversammlung des Hausfrauenvereines
Erligheim erhielt Frau Ute Bähr von Herrn Bürgermeister
Schäuffele für besondere Verdienste im Ehrenamt der Gemeinde Erligheim die Bürgermedallie in Bronze überreicht. Frau Bähr hat sich über 10 Jahre aktiv im Verein eingebracht und in dieser Zeit entscheidend geprägt.

Ausfahrt ins Brezelmuseum

-das Geheimnis der Brezel entdecken-

Wir laden zu einer gemütlichen Nachmittagsausfahrt ins Brezelmuseum der Firma Houber nach Erdmannhausen ein.
Termin: Mittwoch, 4. Mai 2022
Abfahrt: 13.15 Uhr an der Bushaltestelle
Rückkehr: gegen 19.30 Uhr

Programm: Führung durchs Museum mit Brezel-Schlingen
Besuch des Werksverkaufs, auf der Rückfahrt Schlusseinkehr
Gasthaus Linde Kleiningersheim.
Reisepreis: Mitglieder 22 Euro, Gäste 25 Euro.
-begrenzte Teilnehmerzahl-
Anmeldung bis 27. April 2022 bei Doris Rommel – 07143-23460 .

Das Vorstandsteam wünscht Frohe Ostern und sonnige Frühlingstage.

Unterhaltsamer Abend

-mit Volker Kugel-

Das Thema Klimawandel ist derzeit in aller Munde.
Ihn zu bestreiten fällt wirklich schwer und ist für uns alle das Jahr über deutlich spürbar.
Der Gartenexperte nannte einige Beispiele, wie sich die Veränderungen der Jahreszeiten in unserer  Natur bemerkbar machen.
So leiden Gehölze, z.B. die Buche,  unter Hitze und Trockenheit. Das gleiche gilt für viele Pflanzenarten im Garten.
Ziel muss es also sein, in unseren Gärten zunehmend hitze- und trockenheitsverträgliche Pflanzen einzusetzen.
Er stellte einige mitgebrachte wiederstandfähig und insektenfreundliche Stauden vor.

In der nachfolgenden  Fragerunde gab er den Teilnehmern Tipps für die umweltfreundliche Bekämpfung von Schädlingen.

Der Vortragsabend war für die Teilnehmer  eine willkommenen Abwechslung in der uns noch immer bestimmenden  Corona-Pandemie.

Ferienprogramm –Rückblick

Schön war die Wanderung mit der Märchenerzählerin Stefanie Keller.

Die Kinder und ihre Begleiter erlebten die Natur auf eine märchenhafte Weise.
Am Bachspielplatz erwartete die Märchenhexe, ( so nannte sie sich selbst ), mit einem langen  roten Kleid einem großen Korb auf dem Rücken und einem knorrigen Stock die Gruppe.
Nach einer kurzen Einführung und Vorstellung machten sie sich auf den Weg um goldene Steine zu suchen. Dabei zeigte der  Stock an in welche Richtung es ging.
Der Wortzauber mit goldenen Steinen, einer Schatzkiste mit allerlei Schlüsseln brachte nicht nur die Kinder zum Staunen.
So kamen sie an eine Linde und erfuhren warum die Linde herzförmige Blätter hat. Sie erfuhren wie Blumen entstanden sind- z.B. die Wegwarte. Und immer erzählte der nächste gefunden goldene Stein das nächste Märchen.
Nun kamen sie an einen Holderbusch und  erfuhren spannende Geschichten aus früheren Zeiten. Die Hexe informierte über die Blüten  im Frühjahr,  aus denen leckerer  Sirup hergestellt werden kann. Jeder erhielt eine Kostprobe –„ einfach köstlich.
Auch warnte Sie  vor den blauen Früchten im Herbst, die nur gekocht für den Menschen bekömmlich sind. Über  vieles mehr könnte man noch berichten.

So verging der Nachmittag wie im Fluge.
Als Erinnerung gab es für jedes Kind einen kleinen goldenen Stein und einen Schlüssel, damit zuhause weitere Märchengeschichten nacherlebt werden können.
Nach einer Stärkung  auf dem Spielplatz ging für alle ein erlebnisreicher  Nachmittag zu Ende.
Wer jetzt neugierig wurde sollte einfach an einer öffentlichen Wanderung mit der Märchenerzählerin teilnehmen.

 

Mitgliederversammlung in Pandemie-Zeiten
 

In der August- Holder-Halle, einem ungewohnten Ort, zur ungewohnten Jahreszeit und ungewöhnlichen Regeln fand die Mitgliederversammlung des Hausfrauenvereines Erligheim e.V. statt.
Ute Bähr vom Vorstandsteam  begrüßte 40 Anwesende darunter Ehrenmitglieder und Bürgermeister Rainer Schäuffele.
Sabine Bade gedachte mit einfühlsamen Worten den 9 verstorbenen Vereinsmitgliedern.
Seit über einem Jahr brachte das Corona-Virus das komplette Vereinsleben zum Erliegen. Lediglich mit der Aktion „Weihnachten in der Tüte konnte der Kontakt zu den Mitgliedern aufrechterhalten werden. Entsprechend kurz vielen die Berichte der Schriftführerin und des Kassiers aus.
Die Entlastung der Kasse sowie des gesamten Teams wurde von Herrn Bürgermeister Rainer Schäuffele beantragt und einstimmig erteilt.
Bei den anstehenden Wahlen gab es folgende Änderungen. Ausgeschieden sind Bärbel Adelhelm und Martina Lechner. Zwei neue Beisitzer, Julia Brügger und Elvira Grötzinger unterstützen künftig die Vereinsarbeit.
Eine lieb gewordene Tradition sollte auch im Corona Jahr nicht vergessen werden. Aus dem Erlös des Weihnachtsmarktes 2019 spendete der Verein 1000 Euro an die Familienherberge Lebenshilfe in Illingen-Schützingen. Der stell. Vorsitzende Herr Bernd Brückner war zu Gast und nahm den Spendenscheck dankend in Empfang.
Zuversichtlich blickt das Vorstandsteam in die kommende Zeit und hofft, dass mit kleinen Schritten bald wieder ein normales Vereinsleben stattfinden kann.

Neuigkeiten & Informationen

 

Aktuelle Bilder der vergangenen Veranstaltungen finden Sie in unserer Galerie